das gastliche Gedicht im Juni

stammt von Friederike Mayröcker

 

 

 

Versnetze_14

Herausgeber Axel Kutsch hat eine weitere "abwechslungsreiche Fahrt durch die vielfältigen Schreibweisen der deutschsprachigen Gegenwartslyrik" unternommen.

Ein "Kleiner Grenzverkehr" stellt außerdem neue Gedichte deutschsprachiger LyrikerInnen aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen, den Niederlanden, Finnland und aus den USA vor.

 

360 Seiten, Broschur

25,- EUR

bestellbar hier

 

 

Stadt Klang Wort

Die Audiotour STADT KLANG WORT bietet an acht Hörstationen rund um Hannovers Innenstadt literarische Klangerlebnisse – lautmalerisch, rhythmisch oder melodiös. An Wirkstätten der Autor*innen, Denkmälern oder literarischen Schauplätzen erklingt Hannovers literarische Vielfalt.

Zu hören sind Texte von Fernando Aramburo, Doris Dörrie, Hannah Arendt, Mohamad Alaaedin Abdul Moula, Tobias Kunze, Tanja Schwarz, Sylvia Geist, Sabine Göttel, Birgit Kreipe, Theodor Lessing, Kurt Schwitters, Ludwig C.H. Hölty und Henning Ziebritzki.

 

 

Jahrbuch der Lyrik 2021

Herausgegeben von Christoph Buchwald & Carolin Callies


"Die Dichterinnen und Dichter finden auch 2021 überraschende und eigensinnige Wege, die Natur zu beschreiben, den Blick in eine ungewisse Zukunft oder eine oft seltsam oszillierende Vergangenheit zu richten."

 

Im neuen Jahrbuch finden sich auch in diesem Jahr Übersetzungen, darunter zwei Gedichte von Charl-Pierre Naudé

in der Übertragung von Sylvia Geist.

 

264 Seiten, € 22,00

bestellbar hier 

 

 

"Vier gedigte uit Brandenburg"

sind in der jüngsten Ausgabe der südafrikanischen Zeitschrift Literator. Journal of Literary Criticism, Comparative Linguistics and Literary Studies in der Übersetzung von Charl-Pierre Naudé und Rentia Bartlett-Möhl erschienen. Nachzulesen sind die Übertragungen der Gedichte - alle aus dem Band "Fremde Felle" - auch online.

 

 

poets katze

Kunst trotz/t Krise:

Mit Gedichten von Aleksei Bobrovnikov, Miriam Calleja, Karin Fellner, Arne Rautenberg, Sridala Swami, Sam Zamrik, Fotos von Christine Braun und Oliver Stahmann, Performances von Hans Wagenmann, Auszügen aus einem Klima-Comic von Asuka Grün und Marina Friedrich, Arbeiten von César Olhagaray, Martina Straková  sowie mit Gesprächen, u.a. mit der studentischen Hilfsorganisation SHORE, u.v.m. 

 

                                                        hier

 

 

 

Auf die Ohren

Die echte und die wahre Schönheit. Erzählung

 

zu hören hier und hier